Hochglanzverdichten

Schritt 1

Nach dem Entlacken werden die Felgen von der aufgewichten und gelösten Hülle gereiningt und zum Vorschleifen in die Tauchschleifmaschine gespannt. Die Felgen werden anschließend in unserer Tauchschleifanlage in bestimmte Richtungswechsel und Drehbewegungen versetzt. Dadurch ergibt sich ein gleichmäßiges und schonendes Schleifverfahren. Bei diesem Arbeitsgang wird die durch das Gießverfahren porenreiche, oberste raue Schicht der Felge, entfernt.

Schritt 2

Nach dem Vorschleifgang in der Tauschleifmaschine werden die Felgen zum Feinschleifen in unsere Gleitschleifmaschine gespannt. Durch die Vibrationen kommen die Schleifkörper in Bewegung und rotieren in einer gleichmäßigen fließenden Bewegung um die Felgen und in den Zwischenräumen. Dadurch ist es möglich, einen rumdum gleichmäßigen Abtrag zu erziehlen.
Dieser Arbeitsschritt benötigt eine Art Schleifkörper, welcher kleiner und feinkörniger als die Vorschleifkörper der Tauchschleifmaschine sind und somit die Oberfläche von feinen Kratzern befreit und glättet.
Dieser Schritt ist entscheidend für das endgültige Erscheinungsbild der Felge, da sonst jene Kratzer nach dem verdichten sichbar bleiben würden. Anschließend sind die Felgen soweit vorbereitet, dass bei Bedarf die Galvanotechnik angewendet werden kann.

Schritt 3

Beim letzten Arbeitsgang, dem eigentlichen Verdichten, wird die Oberfläche der Felgen verdichtet und auf Hochglanz gebracht. Das Prinzip ähnelt dem des Feinschleifens, allerdings werden nun kleine Keramikkugeln als Träger eingesetzt. Durch das immense Gewicht der Körper und durch die Vibration der Maschine werden die Felgen gestaucht, geglättet und verdichtet. Außerdem dienen die Kugeln als Träger für das Compound, welches in die Felgen eingearbeitet wird. Dadurch wird die Felge aufgehellt und es Bildet sich eine Schutzschicht, durch welche das Aluminium resistenter gegen Oxidation ist.

Serviceangebot

Hochglanzverdichten Preisliste

Allgemein